Desinfektion

Hygienemaßnahme zur Reduktion der Krankheitserreger, z.B. auf den Händen; Abzugrenzen ist dieser Begriff von der Sterilisation.
Die wichtigsten Situationen, in denen man sich als Angehöriger die Hände desinfizieren sollte, sind:

  1. Vor Patientenkontakt

  2. Nach Patientenkontakt

  3. Nach Kontakt mit der unmittelbaren Patientenumgebung

  4. Nach Kontakt mit potentiell infektösen Material (Blut, Eiter etc.)

Ausführliche Informationen finden Sie hierzu auf der Internetseite der "Aktion Saubere Hände".

Zurück